• Unternehmen

    Mehr über die Firma ZINK!

    »
  • Food-Konzepte

    Holen Sie sich Informationen mit den Service-Bund-Food-Konzepten

    »
  • Rodeo

    Erleben Sie unser Sortiment, z.B. mit: Rodeo Ranch Quality – Fleischgenuss pur

    »

Josef Zink GmbH

Ihr Zustellgroßhändler für die Gastronomie

News der Josef Zink GmbH und Service-Bund

Veranstaltung im Brenners Parkhotel mit ZINK

Freitag, 5. Mai 2017 Das „Brenners“ in Baden-Baden, wie das Grandhotel von seinen Gästen liebevoll genannt wird, steht seit über 140 Jahren für eindrucksvolle Grandhotellerie und Verpflichtung gegenüber dem Gast. Heute präsentiert sich das Haus als wunderschöne Stadt-Oase inmitten einer zauberhaften Parkanlage. Eleganz und Tradition in harmonischem Zusammenspiel mit innovativen Zukunftskonzepten sind das Markenzeichen des Grandhotels an der Lichtentaler Allee.Zusammen mit Fa. Zink lud das Brenner’s nun zum Menüabend mit begleitenden Weinen des seit 1881 in fünfter Generation geführten Weingutes Pio Cesare ein. Familie Kist von der Gebietszentrale Zink kann auf eine fast 30jährige Zusammenarbeit mit der Weingut-Besitzerfamilie Boffa aus dem Piemont zurückschauen. Zum 6-Gänge-Menü startete man zu mariniertem Taschenkrebs und Languste und zu Baden-Badener Forelle mit drei Weissweinen (2015er Gavi, 2014er Chardonnay L'Altro und 2014er Chardonnay Piodelei) und ging dann zu den Roten über, so dass zu den Ravioli vom geschmorten Schweinebäckchen oder zum rosa gegarten Côte de Boeuf jeweils der Jahrgang 2012 Barbera d'Alba Fides, Barolo und Barberesco und 2000er Barolo aus der Magnum-Flasche serviert wurde - ein echtes Genuss-Event.

"Winzertalk" bei ZINK in Bühl

Am Sonntag, 7. Mai 2017 veranstalteten wir unseren alljährlichen Winzertalk. Neun Winzer aus Anbaugebieten in Deutschland, Italien und Frankreich stellten sich und ihre insgesamt 48 Gewächse vor. Eine gute Voraussetzung für diesen Wein-Genuss-Tag. Bei frisch zubereiteten und passenden Speisen, wie Pastrami-Sandwiches, Gulasch auf Serviettenknödeln, salzigen Muffins und Rübencurry auf Basmatireis in Fingerfood-Größe entwickelten sich animierende Gespräche über Wein. Die passend gestalteten Räumlichkeiten des Verkaufs-Areals mit Weinregalen und hellen Möbeln trugen zu einer wohligen Atmosphäre bei. Von der Möglichkeit, direkt mit den Winzern zu fachsimpeln, oder sich Tipps vom Fachmann zu holen, wurde rege Gebrauch gemacht. Die gelungene Mischung aus netten Menschen, guten Weinen und einer genussvollen Atmosphäre machte den Winzertalk im Hause Zink ein weiteres Mal zu einem Event mit Klasse.

Weihnachts-Hilfs-Aktion

Familie Zink packt WeihnachtspaketeWie auch bereits im letzten Jahr haben wir von der Familie Zink Lebensmittel gespendet, um bedürftigen Familien zum Weihnachtsfest eine Freude zu bereiten. Das Verpacken der Pakete erfolgte mit Unterstützung von Auszubildenden des Landratsamtes Rastatt, die Verteilung übernahm der ASD Bühl. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir helfen konnten und unsere Aktion eine tolle Resonanz erfuhr.Das Dankesschreiben von Herrn Bertsch, dem Sachgebietsleiter des ASD Bühl, finden Sie hier.

Trend-Offensive "Better Burger" bei ZINK

Erfolgreicher Workshop mit zahlreichen Teilnehmern am 20. April in BühlBurger waren und sind das Trend-Food schlechthin. Das konnte Herr Hammel, Gebietstleiter der Firma Salomon in Sachen BurgerCraft im Theorieteil mit Zahlen belegen. Auch wir sahen uns durch das große Interesse im Vorfeld in unserer Themenauswahl für diesen Workshop mehr als bestätigt. Wer heute Burger bestellt, sehnt sich nach kreativen Rezepturen mit saftigen Pattys, aromatischen Brötchen und raffinierten Saucen. Individualität und Einfallsreichtum ist hier ebenso gefragt, wie Qualität und neuartige Rezepturen.Der Workshop ermöglichte einen Einblick in die Möglichkeiten der Burger-Welt, die sowohl im Restaurant als auch in der Betriebs- oder Schulkantine umsetzbar sind. Der Koch bekommt die Grundausstattung in Form von hochwertigen Pattys und schmackhaften Buns und verleiht letztendlich dem "Better Burger" durch seine individuellen Kreationen seine persönliche Handschrift. „Da kann man sich saisonal, regional oder auch themenbezogen einfach unglaublich entfalten und verwirklichen“ war die Ansage an die Teilnehmer. "Der Kreativität sind hier eigentlich keine Grenzen gesetzt."Der interessierte Burger-Macher findet zusätzlich im Burger-Handbuch, das die Firma Salomon für die Endverwender herausgebracht hat, eine „Burger-Bauanleitung“, „Burger Kreationen der neuen Generation“ mit vielfältigen Ideen zum individuellen Burger-Konzept! Begeistern Sie Ihre Gäste und steigern Sie nebenbei Ihren Umsatz mit dem Rundum-Konzept „BurgerCraft“ vom ServiceBund.Sollten auch Sie Interesse an diesem Konzept und am Burger-Handbuch haben, dann setzen Sie sich unter info@noSpamfeinkost-zink.de mit uns in Verbindung!

Leinen los zum großen Finale

In der Hamburger HafenCity feuerten am 12. Juni 2017 über 600 Fachbesucher die Teilnehmer der vierten Folge des Kochwettbewerbs Koch des Jahres an. Dabei erkämpften sich Silio Del Fabro vom GästeHaus Klaus Erfort in Saarbrücken und Jürgen Kettner vom Restaurant Schöngrün in Bern die letzten beiden Tickets für das Finale auf der anuga in Köln. Auch bei der sogenannten Hafenedition in der Elbarkaden Lounge mussten die Gaumen der hochkarätigen Jury überzeugt werden. Das gelang dem erstplatzierten Silio del Fabro mit seiner Vorspeise Langostino Royal und kross gebratenem Schweineschwanz mit Auberginensalat, einem Hauptgang aus gebratener Etouffé-Taube mit Croustillant von Taubeninnereien, Spitzkohl und Selleriecreme sowie einem aus Crémeux von Schokolade, Himbeere und Holunderblüte bestehendem Dessert. Der Zweitplatzierte Jürgen Kettner schaffte im zweiten Anlauf ebenfalls den Einzug ins Finale. In der Elbarkaden Lounge, direkt in der HafenCity von Hamburg, wurde vor über 600 Fachbesuchern gekocht was das Zeug hält. Auch beim Hamburger Vorfinale galt es wieder, die Gaumen der hochkarätigen Jury zu überzeugen. Sonderpreis für den überraschendsten Dessertmoment Silio Del Fabro konnte mit seinem Assistenten Matthias Spurk auch den Sonderpreis für den überraschendsten Dessertmoment der Initiative Better Desserts, überreicht vom Service-Bund und Langnese, für sich entscheiden. Der Gewinn: zwei Plätze für die Service-Bund Fachtagung "Campus for culinary friends" vom 2. bis 4. Juli 2017 in Fulda. Der Service-Bund und Langnese sagen: Herzlichen Glückwunsch! Damit kochte sich Silio Del Fabro ins Finale (von links): Langostino Royal und kross gebratenem Schweineschwanz mit Auberginensalat als Vorspeise, einem Hauptgang aus gebratener Etouffé-Taube mit Croustillant von Taubeninnereien, Spitzkohl und Selleriecreme sowie einem aus Crémeux von Schokolade, Himbeere und Holunderblüte bestehendem Dessert. "Sonderpreis für den überraschendsten Dessertmoment" (von links): Silio Del Fabro (GästeHaus Klaus Erfort, Saarbrücken), Ralph Marko (eagle brands and media GmbH) und Matthias Spurk (GästeHaus Klaus Erfort, Saarbrücken) Copyright Fotos: Melanie Bauer Photodesign / Julian Redondo Bueno weitere sponsoring-projekte

Letzter Finalist für den Dessert-König

Der perfekte Kinobesuch zeichnet sich nicht nur durch einen spannenden Film aus, auch die dazugehörigen Naschereien dürfen nicht fehlen. Der stellvertretende Küchenchef Franz Mühlberg liefert mit seinem Team in Meissen den nächsten Beitrag zum „Dessertkönig“-Wettbewerb von Langnese und Service-Bund, der alle süßen Komponenten eines Kinobesuchs in einer Nachspeise vereint. Franz Mühlberg und Jens Troschütz arbeiten als Küchenchefs im Café & Restaurant der Porzellan-Manufaktur Meissen. Das Besondere an ihrer Arbeit: Alle Gerichte servieren sie auf hochwertigem original Meissner Porzellangeschirr. Die Idee zum „Kinobesuch“ stammt von Mühlberg, der seiner Tochter seinen Arbeitsplatz in der Porzellan-Manufaktur vorstellte und den Tag im Kino mit Cola, Eis, Popcorn und Nachos ausklingen ließ. „Die Manufaktur inspiriert mich immer wieder, Erlebnisse und Momente auch kulinarisch umzusetzen“, erzählt der gebürtige Meissner. Seine Idee ist geglückt und hat ihn nun bis ins das Finale vom „Dessertkönig“-Wettbewerb gebracht. Die Zusammensetzung der Zutaten von „Kinobesuch“ ist kreativ und experimentell. So reihen sich neben Carte D’Or Nougat und Langnese Eiskonfekt eine essbare Popcorntüte auf, die aus einer Hippenmasse besteht. Die süßen Nachos sind in Mühlbergs Dessert aus Maismehl und werden von einem Mango-Chili-Dip umrundet. Colagel und Popcorn machen die süße Kinokombination perfekt. Sowohl die Jury um Langnese Fachberater Marcus Hannig als auch Aktionsbotschafterin Ruth Moschner, die das Team um Franz Mühlberg in Meissen besucht hat, sind vom außergewöhnlichen Rezept „Kinobesuch“ verzaubert. „Dieses hier ist absolut unwiderstehlich und nicht nur, weil ich gern ins Kino gehe“, so Hannig.Franz Mühlberg qualifiziert sich mit seiner Kreation als vorletzter Teilnehmer für das große „Dessertkönig“-Finale auf der  Ernährungsmesse anuga, die vom 7.-11. Oktober 2017 in Köln stattfindet.

Angebote

Angebot KW 05

gültig vom 29.01. - 04.02.2017

Angebot KW 05

gültig vom 29.01. - 04.02.2017

Angebot KW 05

gültig vom 29.01. - 04.02.2017

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail: